Freitag, 17. April 2015

Chewie, we are home!

Die Macht erwacht


Star Wars war schon immer mehr als ein Film - Ein Phänomen, mit dem wohl kaum ein anderes Franchise gleich ziehen konnte. Wer wollte als Kind nicht Jedi sein?

Angefangen hatte alles mit "Krieg der Sterne", der 1978 in Deutschland und ein Jahr zuvor in den USA anlief. George Lucas gelang es damit die Science Fiction mit der opulenten "Space Opera" auf ein neues Level zu bringen. Die Idee scheint eigentlich simpel: Man übernehme Konzepte aus Märchen und Fantasy wie den Kampf zwischen Gut und Böse, den Auserwählten, die Magie und Familienkonflikte und übertrage sie ins Weltall mit Plastiksoldaten und farbenfrohen Aliens, die sich auch gut auf Lunchboxen drucken lassen (Jar Jar Binks lassen wir mal außen vor).

Für die Zeit atemberaubende Effekte, der orchestrale Soundtrack und die ikonische Figuren wurden zum Markenzeichen. Dabei hatten sich die produzierenden Studios nicht viel erwartet. Sie rechneten mit einem Flopp und hielten von George Lucas so wenig, dass sie ihm die alleinigen Rechte für seine Figuren ließen. 

Ein Fehler, der den guten Regisseur und schlechten Drehbuchschreiber reich machte. Im Jahr 2005 schätzte man den erwirtschafteten Wert durch 28 Jahre "Star-Wars"-Merchandise auf 20 Milliarden US-Dollar. Es gibt wohl auch kein anderes Franchise, das so oft parodiert wurde wie "Star Wars" - von "Space Balls" bis zu den "Simpsons".

Der neue Film wird nun von Disney produziert, die sich ja irgendwie mit Märchenstoffen auskennen, und scheint nun wieder an den Ruhm der alten Trilogie anknüpfen zu wollen. Wenn man nach den Trailern urteilen möchte, lässt sich die Premiere kaum abwarten. Auch bei meiner anfänglichen Skeptik: Allein die gut 4 Minuten Content beider Teaser machen die bürokratische Öde der Prequels, die holzigen Dialoge und Hayden Christensen vergessen.

Weihnachten ist es so weit!

Back to the future ...
___________________________________________________________________________________

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen