Sonntag, 15. März 2015

Kultkessel 13.03.2015

Neue Show, neues Glück ...


Etwas leerer war es dieses mal, aber nicht weniger unterhaltsam ...

Patrick Nagel und Sven Pörsch
Zu Beginn gab es ein Ständchen für Organisator und Musiker Patrick Nagel, der am Freitag auch seinen Geburtstag feierte. Dann leitete Sven Pörsch auch schon den ersten Künstler des Abends ein. 

Hannes Weyland am Mikro
Der Dortmunder Hannes Weyland, einigen bekannt als Moderator der offenen Bühne in den Flottmannhallen, präsentierte Akustik- und Popmusik. Unter den selbst geschriebenen Songs gab es viel neues Material. Aber das hielt Weyland nicht davon ab sich auf der Bühne gut zu präsentieren.

"Das Brot des Musikers ist nun mal nicht Applaus, sondern Brot."

Als Nächstes betrat Tobias Rentzsch aus Paderborn die Bühne. Der Comedian, der auch schon beim Lachpott im MuCa auftrat, erzählte von seinem Berufsleben als Schornsteinfeger und Glücksbringer für wildfremde Leute.

Der Überraschungsgast entpuppte sich als Michael Mörike, der "Fischer nach dem Glück". Egal ob über blaue Träume oder Alkohl. Ebenfalls mit Gitarre und eigenen Songtexten rockte er die Bühne.


Der letzte Künstler an diesem Freitag dem 13. war dem Punk zugeneigt, auch wenn er äußerlich nicht viel mit einem gemeinsam hatte. Aber schließlich zählen die inneren Werte und "Captain's Diary", im wahren Leben Förderschullehrer, präsentierte sich mit Kissen, Gitarre und guten Liedern.

Zum Schluss gab es noch den Bonusauftritt von Walter mit der Mundharmonika, der mit dem Steigerlied den Lokalpatriotismus beflügelte ...

Captain's Diary ließ den Abend ausklingen

Wir immer gespannt aufs nächste Mal 
@LeO
___________________________________________________________________________________

















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen