Freitag, 20. März 2015

Alligatoren können golfen

Der Wille zum Sport

Ich weiß, dass ist kein Alligator sondern ein Kaiman

Ein wahrer Sportsmann kennt keine Ausreden oder so ähnlich. Ich war nie ein besonders begnadeter Sportler und konnte dem Bewegungs- und vor allem dem  Wettbewerbsdrang abseits von einer gewissen Förderung der gesundheitlichen Verfassung nicht viel abgewinnen.

Genaugenommen zähle ich mich eher zu der "Sport-ist-Mord"-Fraktion und weniger zu der "Fuck-this-i-finish"-Gruppe. Das ist natürlich Ansichtssache. Während sich die einen bereits am Kiosk ein mehr oder minder verdientes Eis gönnen, lassen sich die anderen auch von einem Riesenalligator nicht aus der Ruhe bringen.

Im Internet kursiert derweil das Zitat des Managers eines Golfklubs in Florida: "Wenn wir wegen Alligatoren aufhören würden zu spielen, dann hätten wir keine Golfer."

Die Golfenden ließen sich auch von einem Monsterreptil, das den weichen Rasen des Geländes erkundete und 4,5 Meter maß, nicht aus der Ruhe bringen. Allerdings hat es laut Manager in 37 Jahren auch nie einen Vorfall gegeben. Das Füttern sei schließlich streng verboten.

Wie schon der große Philosoph und Agitator Walter im Klassiker "The Big Lebowski" sprach: "Schließlich handelt es sich um ein Ligaspiel".

Jedenfalls suchen sie nun einen Spitznamen für das neue Maskottchen des Golfplatzes in Florida.
___________________________________________________________________________________

- Die Quelle: Spiegel-Online

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen