Freitag, 14. März 2014

Die mächtigen Häuser von Avarios - Haus Brynnerscal


Haus Brynnerscal


Auszug aus den Chroniken der Adelsfamilien von Avarios. Band 1 – Die führenden Häuser und beeindruckende Persönlichkeiten der Geschichte. Zusammengestellt von Elias Plato von der Bibliothek der blauen Akademie in Karanthos.

[…] Drachen sind alte Kreaturen. Manche sagen, dass sie einst als Könige der echsenartigen Valken gegen eingewanderten Menschen und Elfen kämpften. Andere sehen sie als wilde Ungeheuer, die im Feuer tief unter der Erde geboren wurden. Als die Ländereien von Avarios noch wild und urtümlich, die Wälder von Fabelwesen durchstreift wurden und dunkle Höhlen Monster beherbergten, erschlugen die ersten Helden zahlreiche der alten und großen Feuerschlangen. Diese Zeit ging in den Chroniken als Zeitalter der Riesen ein.
Doch nicht alle Ritter fürchteten das lebendige Feuer und die scharfen Zähne. Cisto von Brynnerscal zog einst gegen ein Heer der Echsenmenschen des Prim und ihrer Herren in das Gebirge, das wir heute Westwall nennen und schlug seinen Feind am langen Sturz, einem gigantischen Wasserfall am Rande des Westwalls. Doch der Sieg kam nicht ohne Kosten. Das Wasser am langen Sturz war rot von Blut. Viele tapfere Männer hatten durch Klauen und Schwert ihr Leben verloren oder waren im Flammenatem vergangen. Doch Cisto – Drachenzähmer wie ihn die Sänger später nennen sollten – verhinderte, dass Wut und Hass seine Männer überkam und sie die mächtigen Kreaturen töteten, denn er erkannte ihr Potential auf dem Schlachtfeld. Er ließ die einst stolzen Könige der Echsenmenschen in Ketten legen und durch Magier ihres Verstandes berauben. Seitdem heißt es beherrschen die Drachen von Haus Brynnerscal den Himmel der südlichen Königreiche.
Es waren ihre Himmelsreiter, die die entscheidenden Schlachten während des Aufstandes gegen Callenhall 2373 gewannen und es waren ihre Schwingen, die während der großen Fehde 2533-2551 den erbittertesten Widerstand leisteten. Doch war ihre Kampfeskraft nicht genug und sie konnten gegen die Eintracht von Callenhall, Vallastan und Triades auf dem Feld der Drachenkönige vor der Burg Callengard nicht gewinnen und mussten die Bestimmungen des Friedens der zwölf Götter akzeptieren. Unter anderem waren sie gezwungen ihre besten Reiter als Tribut an Karanthos zu geben. Ein Zeichen dafür wie gefürchtet und begehrt ihre Feuer und ihre Klauen auch heute noch sind.

Offensichtlicherweise ist ihr Wappen, das des geflügelten Drachens und ihre Leitworte lauten: „Das Feuer einer Schmiede ist Wärme, doch wahre Hitze kommt von dem Atem der Feuerschlange.“ [...]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen