Sonntag, 1. September 2013

Gott ist ein fliegendes Spaghettimonster. Warum? Weil ich das sage ...


Diese Dokumentation spiegelt natürlich nicht das Mehrheitsmeinungen wieder. Doch deutet die Sendung auf etwas hin, was gerne totgeschwiegen wird: Christlicher Fundamentalismus existiert nicht nur in Amerika, sondern auch in Deutschland und man sollte diese Verblendung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Klar solange die liberale, moderne Gesellschaft diese Gedanken an der Leine hält, werden ihre Vertreter den Teufel tun und Gewalt als Mittel zur Durchsetzung ihrer Ziele anstreben. Sollten die Mauern aus Liberalismus und Wissenschaft - z.B. wie im Film angesprochen durch Unterhöhlung ihrer Seriösität und Souveränität- allerdings jemals wieder brechen, haben wir sehr schnell wieder eine mittelalterliche Inquisition zur Bewahrung von "Werten". Toleranz und Religionsfreiheit kann schon vom Prinzip her nur in (öffentlich) atheistischen oder polytheistischen Gesellschaften gelebt werden (und bevor die alte Kamelle aufkommt mit dem "atheistischen Nationalsozialismus" und dem "atheistischen Kommunismus", das waren ebenfalls "Glaubenssysteme" mit in der Auffassung ihrer Vertreter zu schützenden "Werten".)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen