Dienstag, 14. August 2012

Krupp läd ein: Ideenpark

Ein weiterer angenehmer Sommertag, der über erdrückende Schwüle dann in einem Regenguss zu Ende ging. Ich war und bin noch geprägt von den Eindrücken aus der Messehalle in Essen, die seit kurzem gratis ihre Pforten für Technikbegeisterte aller Alter geöffnet hat. Um zehn Uhr empfing mich der Weltraumbahnhof mit seinem freihängenden Planetarium und mit einer Tanzeinlage japanischer Meisteringenieurskunst in der IdeenPark-Arena endete meine Reise durch alle Gebiete der Naturwissenschaften und ihren modernsten Errungenschaften: Flotte Schlitten - mit Wasserstoffantrieb versteht sich - waren ebenso vertreten wie Modedesign aus recyceltem Material, mit flüssigem Stickstoff und Diamagneten betriebene Supraleitungen genauso wie Modelle zu den Erfindungen Da Vincis.

Dazu noch sprechende, errötende Roboter, Touchscreens der neusten Generation, vierrotorige Flugscheiben, begehbare Dosen, 3D-Drucker und Marsrover im Miniformat. Die Bilderserie zum Tag gibt es dann morgen, wenn ich das Material (6 GB) ausgewertet habe:P

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen